Schaufeitamesse Groß Meinharts


Auch diese Andachten stehen im Zeichen vom Corona

In den letzten Jahren wurden in diesen Tagen im Pfarrgebiet die sogenannten “Schaufeita-Andachten” in den Ortskapellen abgehalten. Da es aber heuer auch hier Konflikte mit der 1-Meter-Abstandsregel geben könnte, hat Pater Martin sich entschlossen, diese Andachten in der Pfarrkirche gesondert für jeden Bereich im Wochenrhythmus jeweils Mittwoch abends abzuhalten.

Am 17. Juni 2020 startete dieser Andachtsreigen mit der Ortschaft Groß Meinharts. Diese Feier wurde bisher immer im Feuerwehrhaus abgehalten. Aber die Groß Meinhartser ließen sich auch von der “Standortverlegung” nicht abhalten. Fast 40 Personen waren der Einladung der Ortsvorstandsfamilie Tamara und Ernst Grünstäudl gefolgt.

 In seiner Predigt wies P. Martin auf den “verbindenden Heiligen” der Pfarrkirche (rechts am Hochaltar) und dem Feuerwehrhaus Groß Meinharts (im Saal) hin, den Heiligen Florian. Als Denkanstoß erklärte er die Bedeutung der physischen, psychischen, geistigen, sozialen und spirituellen Dimension des Menschen und zog Vergleiche zur aktuellen Situation im Leben in der Zeit der Krise (Klimakrise und Coronakrise). P. Martin spendete zum Abschluss den Eucharistischen Segen. Da es ja zu Fronleichnam keine Prozession gab mit dem Segen in alle 4 Himmelrichtungen bei den Altären, soll dies jetzt bei den 4 Schaufeitamessen symbolisch nachgeholt werden. 

Die Kommunion begleitete David Grünstäudl an der Orgel, unterstützt von Maria Haas. Bei dieser Messe wirkten Gabriele Grünstäudl als Lektorin und Christian Scheidl als Mesner mit.

Danke an Christian Scheidl für Bericht und Fotos



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email