Petri Heil in Etzen

Wie um diese Zeit vielerorts üblich, nahmen auch die Etzener Teichherren – Hermann Bauer, Manfred Kitzler, Michael Raffelseder und Christoph Vogl – das Abfischen ihres Forellenteiches in Angriff. Am Nationalfeiertag wurde dieses Vorhaben in Angriff genommen. Das stieß auf großes Interesse, es kamen nicht nur Fischfreunde vorbei, auch viele andere Besucher wollten so etwas einmal live erleben.

Die Teichherren und deren Angehörige beherrschten ihr Handwerk bestens. Die Forellen wurden an Ort und Stelle ausgenommen und gewaschen (sogar Warmwasser war vorhanden!) und konnten gleich mitgenommen werden. Wenn ich alles richtig verstanden habe, so wird am nächsten Samstag der Karpfenteich abgefischt. Mal sehen wer da der Hecht ist 🙂

Einige Besucher versuchten sich als Angler, Kinder grillten ihr Würstl am offenen Feuer und auch für die Fischer selbst wurde mit Speis und Trank gesorgt, sodass man wirklich von einem kleinen Abfisch-Fest sprechen konnte. Es ist anzunehmen, dass der Tag noch gemütlich ausgeklungen ist, was ja auch so sein soll.

Die Teichanlage liegt ganz idyllisch in einer Senke am Waldrand und präsentiert sich derzeit in einem prächtigen Herbstkleid. Ich habe versucht, ein paar Eindrücke davon bildlich festzuhalten.

Fotos in der Fotosammlung ….