Mit offenen Augen durch die Natur

Wer es sehen will, dem zeigt zu dieser Jahreszeigt die Natur eindeutig wie sie funktioniert.

Bei einem Spaziergang zum sogenannten “Krötenteich” in Ober Neustift machte Familie Eibensteiner aus Ober Neustift eine sehenswerte Entdeckung: Da in diesen Tagen die alljährlich feststellbare Krötenwanderung im Gange ist bzw. war, haben diese Tierchen auch in diesem Gewässer Froschlaich abgelegt.

Alle heimischen Amphibien, darunter die Frösche, Kröten, Schwanzlurche oder Unken vermehren sich über Laich. Frösche legen ihre Eier im Frühling – je nach Froschart, Breitengrad und Höhe zu unterschiedlichen Zeiten, vom Ende des Winters bis zum Ende des Frühlings. Die Eiablage erfolgt immer in stehenden Gewässern (in Tümpeln, am Rand von Teichen). Die dichten Froschlaichhaufen haben ein gelatineartiges Aussehen. Jedes Ei ist von einer (durchsichtigen) Gallertschicht umgeben.
Kröten legen ihre Eier in langen Laichschnüren ab – in einer Reihe oder in einer Doppelreihe (bei einer Doppelreihe produziert jeder Eierstock die Eier für eine Reihe.

Den Bildern zufolge dürften die Eibensteiners demnach den Laich (die Eier) sowohl von Fröschen als auch von Kröten entdeckt haben.

ältere Beiträge
neuere Beiträge
Beitrag teilen
Etzen Live

Schnappschüsse

Familien Liebenauer/Hüttler: Oman Dezember 2016 P1281795 Mai 2016 100 DSC_0095 Der Nikolo im Kindergarten Etzen, 6.12.2017 Kindergarten Etzen: Die Feuerwehr Etzen im Kindergarten 03.06.2019 Kindergarten Etzen: Die Feuerwehr Etzen im Kindergarten 03.06.2019 Baustelleneinrichtung IMG_3366 Franz Maurer: Unterabschnittsübung 6.4.2018 2018 033 DSC06099 DSC_0988