High Noon auf der LB38

Genau um 12.00 Uhr heulte in Etzen die Sirene. Bei der Ost-Einfahrt nach Etzen wurde der PKW eines tschechischen Staatsbürgers infolge von Schnee und Matsch unlenkbar und fuhr gerade aus. In der Folge sprang das Fahrzeug über die dortige Böschung und kam nach ca. 20 Metern zum Stillstand.

Der Lenker dürfte sich an der Wirbelsäule verletzt haben und wurde dem Samariterbund Groß Gerungs übergeben. Der Einsatz hat cirka eine Stunde gedauert. Die Zusammenarbeit mit der Polizei und dem Samariterbund funktionierte wieder vorbildlich, wofür sich die Feuerwehr Etzen ausdrücklich bedankt.

Danke für Info und Fotos an Kdt. Johann Grünstäudl. 



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email