Sie ratschen den "Englischen Gruaß"

Die Ratscher waren unterwegs

Der eigentliche Sinn des Ratschens ist es, dass die alten Gebetszeiten anzuzeigen

Am Gründonnerstag fliegen nach altem Volksglauben alle Kirchenglocken nach Rom. Ihre Funktionen übernehmen bis zum Karsamstag die Osterratschen. Ratschenkinder gehen deshalb von Gründonnerstag bis Karsamstag mit den Ratschen von Haus zu Haus. Der eigentliche Sinn des Ratschens ist es, dass die alten Gebetszeiten (Morgen-, Mittag-, Abendläuten) angezeigt werden sollen.

So geschehen auch in Ober Rosenauerwald – Blumau. Hier übernahmen Zach Kerstin Edinger Carina, Edinger Jakob, Gattringer Tamara  Zach Sandra, Hahn Anja und Zach Lukas dieses alte Brauchtum.

Foto: Anita Hahn

ältere Beiträge
neuere Beiträge
Beitrag teilen
Etzen Live

Schnappschüsse

Ansicht1 IMG_2668 DSC09019 50er Nachfeier 040 Ernst Grünstäudl: Adventandacht Groß Meinharts 7.12.2018 DSC_0086 Rudi Jahn: Adventabend GH Vogl/Gruber 15.12.2019 Franz Kitzler: Erntedank 04.10.2020 Rudi Jahn: Adventabend GH Vogl/Gruber 15.12.2019 Christl Binder: Blick auf Schloß Rosenau 08.01.2020 Franz Maurer: Stoabergfest Freitag 14.09.2018 DSC_0974