Tragisches Unglück Folgenschwere Verwechslung

Eine unglückliche Verwechslung beim Einheizen führte zum Tod von Ferdinand Hackl aus Groß Meinharts.

Am 16.01.2016, um 03:30 Uhr, bemerkte Anna Hackl in ihrem Haus in Groß Meinharts (“auf der Aug”) einen Glimmbrand mit starker Rauchentwicklung in der Wohnküche.

Sie öffnete die Haustür um zu lüften und als sie in das Zimmer zurückkam, bemerkte sie ihren Vater Ferdinand Hackl kniend mit dem Oberkörper am Bett liegend. Als sie ihn ansprach bzw. nach ihm griff, war dieser bereits reglos und sank vom Bett auf den Boden. Sie bemerkte, dass der Rauch aus dem Backrohr des Ofens aufstieg. Sie verständigte daraufhin die Rettung und die Feuerwehr und entfernte das Brandgut aus dem Backrohr.
Bis zum Eintreffen der Rettung leistete die Tochter Erste Hilfe-Maßnahmen. Die Notärztin konnte jedoch nur mehr den Tod, vermutlich durch Rauchgasvergiftung, feststellen.
Die Brandursachenermittlung wurde durch Beamte des Bundeskriminalamt aufgenommen.

Quelle: www.polizei.at