Tausend und eine Knödel Highlight und Abschluss des Etzener Faschings

Der Faschingsmontag, der 5. März 2019, war  im Gasthaus Mathe in Etzen  in jeder Hinsicht wieder eine runde Sache: Die Küchenmann- und -frauschaft hatte 650 Stück Fleisch-, Wurst und Grammelknödel vorbereitet, die gemeinsam mit einer Unmenge an süßen Knödeln beim diesjährigen Knödeltanz verputzt wurden, und somit die stolze Zahl von 1000 Stück insgesamt erreicht wurde.

Neben dieser “Völlerei” hat sich diese Veranstaltung aber auch als Etzener Gschnas etabliert. So waren jede Menge origineller Masken und Verkleidungen anzutreffen, die gemeinsam mit den GradoMandern für eine ausgelassene Stimmung sorgten. Allen voran das Wirtshausteam, das in solchen Fällen immer vorne mit dabei ist. 

Gleich nach Eröffnung des Tanzparkettes sorgte die Faschingsgilde aus Josefsdorf und Ober Neustift für einen Höhepunkt des Abends. Mit viel Liebe zum Detail ausgestattet, zog eine Legion Römer samt Dienerinnen (oder Gespielinnen?), Streitwagen und Cleopatra in den Saal ein und konnte damit großen Applaus ernten. (Wie Obelix schon sagte: “Die spinnen, die Römer”).

Es konnte nicht eindeutig nachgewiesen werden, ob es am bevorstehenden Brexit lag oder ob der Queen Elisabeth mit ihrem alten Philipp auch schon fad ist, jedenfalls stattete auch sie diesem Event einen Besuch ab, was dem ganzen einen Hauch von internationalem Flair vermittelte.

Jede Menge Bilder von diesem Event in der Fotosammlung ….

Noch mehr Fotos auf der Facebookseite des Gasthauses Mathe ….

Und ein kleines Video gibt’s auch ….