Beeindruckende Leistungsbilanz FF Etzen hielt ihre Jahreshauptversammlung ab

Am Samstag, den 19. Jänner 2019 fand im Gasthaus Mathe in Etzen die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Etzen statt. Kommandant Johann Grünstäudl konnte dazu Vizebürgermeister Karl Eichinger, Unterabschnitts-Kommandant Robert Liebenauer sowie die Ehrendienstgrade und Ehegattinnen begrüßen. Ein spezieller Gruß galt der Feuerwehrjugend.

Die Mannschaft der FF Etzen umfasst derzeit 54 Mitglieder, bestehend aus  44  aktiven Mitgliedern, 7 Reservisten und 3 Jugendfeuerwehrmitgliedern. Die Altersstruktur sieht folgendermaßen aus:

  •  unter 18 Jahre 3 Personen
  •  bis 25 Jahre:     2 Personen
  •  bis 40 Jahre:     9 Personen
  •  bis 65 Jahre:     30 Personen
  •  über 65 Jahre:   7 Personen

Der Tätigkeistbericht braucht keinen Vergleich zu scheuen:

  • 24 technische Einsätze und 1 Brandsicherheitswache mit insgesamt 160  Einsatzstunden
  • 41 Tätigkeiten wie Übungen und Schulungen sowie 4 Weiterbildungen mit 1.129 Stunden
  • 119 sonstige Tätigkeiten, die für die Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes notwendig waren, mit 2.480 Stunden
  • 226 Tätigkeiten im 1. Baujahr beim Feuerwehrhaus mit 6.263 Stunden
  • 735 Stunden hat die erfolgreiche Bewerbsgruppe insgesamt für Bewerbsteilnahmen  aufgewendet (ohne Siegesfeiern 🙂 )

Somit scheinen im Jahr 2018 insgesamt 423 Tätigkeiten mit 2.461 Mann und 10.767 Stunden auf! Teilt am diese Stunden auf die 54 aktiven Mitglieder auf, so sind das ziemlich genau 200 Stunden je Mann. Wenn man will, könnte man auch sagen, dass damit der Jahresurlaub von 5 Wochen verbraucht wird. 

Nach Berichten des Verwalters  und den Sachbearbeitern erfolgten die Grußworte von Vizebgm. Eichinger und UA-Kdt. Liebenauer. Anschließend wurden die 3 jüngsten Mitglieder – Stefan Schulmeister, Dominik Grünstäudl und Maximilian Gruber – zum Feuerwehrmann ernannt. Simone Böhm und Theresa Hahn wurden zu Ober-Feuerwehrfrauen ernannt. Nachträglich  wurde für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeit  im Feuerwehrwesen noch an Andras Mathe die entsprechende Urkunde überreicht.

Ganz besonders erfreut zeigt sich die Wehr dass Andreas Waldherr  von der FF Alt Weitra und Christian Braun von der FF Arbesbach sich bereit erklärt haben, nach Etzen zu wechseln, wo sie mit Ihrem fachlichem Wissen eine tatkräftige Unterstützung sein werden.

Zum Abschluss wies Kommandant Grünstäudl noch auf den Ball am Faschingsamstag, den 02. März 2019 im GH Mathe und das Fest vom 26 bis 28. April 2019 hin. 

Danke an Johann Grünstäudl für Bericht und Fotos!