Selbst versorgt

Erfolgreicher “Feldversuch”

Beim im Frühjahr in Josefsdorf gestarteten Projekt eines Gemeinschaftsackers zum Anbau von Kartoffeln schlug am 7. September 2019 die Stunde der Wahrheit: Die Kartoffelernte stand am Programm.

Nach Ankündigung des Termines durch Projektmanager Norbert Friedl stand innerhalb kürzester Zeit eine ansehnliche Schar an hoch motivierten Kartoffelglaubern bereit. Zeitweise konnte man fast meinen es wären mehr Personen auf dem Acker als Kartoffel. Das ist natürlich nur als Scherz zu verstehen, die Ernte war äußerst zufriedenstellend. Im Gegenteil: Wenn eine alte Bauernweisheit noch immer stimmt, dann dürften diese “Spitzackerlbauern” eher zu den geistig schwächeren Bauern zählen, wenn man die vorgefundene Kartoffelausbeute in Relation setzt. Erfreulich ist auch, dass sich das ebenfalls angebaute Feldgemüse wie Kraut, Zwiebel sowie gelbe und rote Rüben prächtig entwickelt hat.

Neben kleinen Erfrischungen auf dem Acker selbst gab es selbstverständlich im Anschluss an die Erntearbeiten wieder eine entsprechende Jause. Dabei wurde unter anderem gleich eine ordentliche Portion warmer Kartoffel mit Butter mit viel Appetit verspeist.

Jedenfalls wurden zwei Sorten abgeerntet. Die Dritte, die “Knödlerpfi” braucht noch eine Weile, sodass sich so eine Aktion nochmals wiederholen wird müssen.