Ritter-Sport

Fußballspiel des USC Etzen brachte leider wieder Niederlage

Wenn einmal “Danke” einfach nicht reicht – das fünffache Danke! Ich hoffe, es fühlt sich niemand verhöhnt, ich konnte aber nicht anders und musste diesen Spruch – womit ein Schokoladenwürfel der Marke Ritter-Sport beworben wird – hier verwenden.

Diese Aussage kann man leider auf das Ergebnis des Hobbyligaspieles unseres USC Etzen vom 4. Juni 2017 anwenden. An diesem Sonntag Nachmittag wurde die Mannschaft “Ritter Rappottenstein” in Etzen empfangen. Konnte Etzen die erste Halbzeit noch offen halten und auf ein gutes Ergebnis hoffen, so wurde bald nach Beginn der zweiten Hälfte der Niedergang mit dem ersten Treffer der Ritter eingeläutet. Dann ging es leider Schlag auf Schlag. Die Ritter befanden sich scheinbar auf einem Kreuzzug. Um bei der Schokolade zu bleiben, es mussten noch weitere vier Tore in allen Geschmacksrichtungen hingenommen werden. Nach einem Tumult vor dem Tor der Ritter kam der Ball irgendwie hinter die Torlinie und brachte den Ehrentreffer für den USC.

Für leichte Verwirrung sorgte Harry Leonhartsberger. Der nahm sich nach einer vermeintlichen Fehlentscheidung des Schiedsrichters, die zu einem Elfmeter führte, kurzerhand selbst aus dem Spiel und verließ den Platz in Richtung Kabine. Bleibt zu hoffen, dass das nicht zu einem Nachspiel führt. Ohne Harry dürfte die Mannschaft schon ziemlich ins Schleudern kommen.

Kopf hoch Burschen, der Ball ist ja bekanntlich rund und Bitterschokolade ist sowieso gesünder als Milchschokolade. 🙂

Fotos in der Fotosammlung …

Beitrag teilen
Etzen Live

Schnappschüsse

DSC09203 DSC_0190 Nikolofeier in der VS Etzen Ernst Grünstäudl: Fest FF Groß Meinharts 21.07.2019 Christian Stern: Familienurlaub 2020 in Hinterglemm Rudi Jahn:  50. Geburtstag Haderer Maria 24.06.2017 Christl Binder: Die Blockheide leuchtet 20.08.2021 Rudi Jahn: Maibaum Josefsdorf 2017 IMG_3452 Ernst Grünstäudl: Urlaub Hochkönig Juli 2020 Rudi Jahn: Ödensee und Kohlröserlhütte 28.09.2020 Robert Schnabl: Seidlwinkltal (Litzhofalm, Aufstieg zum Hochtor der Großglockner-Hochalpenstraße und Rauriser Tauernhaus