Erstkommunion 2018

Für Pascal Binder, Valentin Eibensteiner, Alexander Frühwirth, David Grünstäudl, David Kitzler, Amelie Maderthaner, Leonie Prinz und Selina Wagner war der Pfingstmontag dieses Jahres ein großer Feiertag: Jesus lud sie zu Sich in das Gotteshaus von Etzen, Ihn zum ersten Mal in der heiligen Kommunion zu empfangen.

Pater Martin begrüßte die acht Kinder herzlich vor der Volksschule und geleitete sie mit ihrer Klassenlehrerin Barbara Troger in die Pfarrkirche, wo sie, mit der Kinderschar der Volksschule, mit Gitarrenbegleitung durch die Religionslehrerin Cornelia Fletzer, fröhlich ihre Lieder darboten, wo aber auch alle gemeinsam mit Orgelbegleitung durch „Frau Kaplan“ Maria Haas aus dem Gotteslob sangen. Jedes der Erstkommunikanten sprach einen kurzen Gebetstext und trug etwas bei, den Altar zur Eucharistiefeier festlich zu schmücken und zu decken.

Pater Martin saß wiederum im Kreis der acht vor dem Altar, um ihnen das Geschehen dieser besonderen Feier nahezubringen: Das Herz jedes Kindes sei das Geschenk an den Gastgeber Jesus, der Sich wiederum jedem von ihnen gern als Gast und Freund fürs Leben schenke.

Die Erneuerung des Taufversprechens, mit brennenden Taufkerzen in den Händen, der Kreis der Kinder, die um den Altar einander die Hände gaben, P. Martin inmitten, und das Vaterunser sangen und den Friedensgruß entboten, waren einige „Highlights“ der schlicht, herzlich und persönlich gehaltenen Feierstunde, die mit einem gesungenen Gruß an Maria, die „Maienkönigin“, ausklang und bei einer Agape, durch den Pfarrgemeinderat organisiert, und noch bei Blitzlichtgewitter vieler Fotos unter strahlend blauem Himmel ihren würdigen Abschluss fand.

Der Seelsorger dankt allen ganz herzlich, die zum Gelingen dieses Festes ihr Scherflein gern beigetragen haben! 

Herzlichen Dank an:
Pater Martin für den Bericht und
Franz Kitzler für die Fotos in der Fotosammlung ….



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email