Erdäpfelpyramide


Aufregung und Begeisterung bei den Kindern war kürzlich in der Volksschule Etzen zu beobachten. Es wurde eine sog. Erdäpfelpyramide angepflanzt. Die Erdäpfelpyramide – quasi ein gestapeltes Hochbeet – ist eine einfache Methode, um auf wenigen Quadratmetern kiloweise Erdäpfel zu kultivieren und zu ernten.

Diese Aktion wurde von der Aktion “So schmeckt Niederösterreich” ins Leben gerufen und wird landesweit in Zusammenarbeit mit Schulen, Gemeinden und den Bäuerinnen umgesetzt. Damit soll Kindern der Wert der Lebensmittel, den achtsamen Umgang damit, Bewusstsein für regionale und saisonale Lebensmittel sowie das Wissen über Arbeiten auf Bauernhöfen vermittelt werden.

Am Bauhof der Gemeinde wurde diese Pyramide hergestellt und vor der Volksschule aufgestellt. Die Schüler pflanzten die Kartoffel selbst an, wobei sie von den Bezirksbäuerinnen Andra Wagner und Monika Lair fachmännisch unterstützt wurden. Gleichzeitig wurden auch Radieschen und Karotten angebaut. Das Wachstum und die Betreuung dieser Kartoffel und des Gemüses wird im Rahmen des Unterrichts immer wieder ein Thema sein. Zum abschließenden Gruppenfoto stellten sich Frau Dir. Weber und selbst Bürgermeister Igelsböck ein.

Fotos: Volksschule Etzen



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter