Dorfleben kommt in Schwung

In Josefsdorf wurde wieder das schon traditionelle Sonnwendfeuer entzündet

Es ist sich auch heuer soweit “ausgegangen” dass die derzeit geltenden Corona-Einschränkungen es zuließen, eine ordnungsgemäße Outdoor-Veranstaltung durchzuführen. Damit konnte auch in diesem Jahr das Sonnwendfeuer in Josefsdorf in der gewohnten Form abgehalten werden.

Die Familie Hopfgartner stellte wieder das Areal zur Verfügung. Mittels freiwilliger Spenden wird bei derartigen Anlässen üblicherweise die Verpflegung organisiert. Heuer hatte aber Frieda Haider für die feste Nahrung gesorgt. Sie hat sich über das “Anfütterungsverbot” hinweggesetzt und die Anwesenden mit einem selbstgemachten Beuschl mit Semmelknödel verwöhnt. Wer einem Beuschl nichts abgewinnen konnte, durfte sich an einer ebenfalls von ihr gekochten Gulaschsuppe erfreuen.

Es war wieder ein sehr gemütlicher Abend, bei dem sich Alt und Jung einige Stunden lang gut unterhielten. Diese Brauchtumsfeuer sind in unserer näheren Umgebung nicht mehr sehr verbreitet. Umso mehr ist es zu schätzen, dass es das kleine Dörfchen Josefsdorf noch immer schafft, so etwas auf die Beine zu stellen. Dabei stehen keinesfalls die Einnahmen im Vordergrund, sondern wichtig ist das Zusammenkommen.

Danke an Christian Hopfgartner für die Fotos

Beitrag teilen
Etzen Live

Schnappschüsse

IMG_2995 Franz Maurer / Heidi Stern: 50. Geburtstag Brigitte Stern 16.12.2017 Ernst Grünstäudl: Fest FF Groß Meinharts 20.07.2019 FF Groß Meinharts: Abschnitssfeuerwehrtag 22.09.2019 IMG_4116 IMG_3515 IMG_20170527_105050 Roland Ertl: Mit dem Motorrad durch Griechenland - Mai 2022 DSC_0172 Franz Kitzler: Diakonweihe Christian Scheidl, Stift Melk 11.06.2022 Familienfest im Kindergarten am 25. Mai 2018 (Foto: Kindergarten) Franz Kitzler: Pfarrheuriger 8.10.2017