Spendenfreudige Pfarrgemeinde Spenden bedeuten Gold, Weihrauch und Myrre

Sehr spendenfreudig zeigte sich auch heuer wieder die Pfarre Etzen während der Weihnachtsfeiertage und bei der Sternsingeraktion 2019. Diese gesammelten Spenden betrachtet Pater Martin immer als das Gold, den Weihrauch und die Myrre, die dem Gotteskind in die Krippe gelegt werden.


Als GOLD stellt für Pater Martin die Spenden bei der Dreikönigsaktion dar

Dabei ersangen

am 2.1. 2019 die Sternsinger
Christoph und Magdalena Faltin, Anja Hahn, Kerstin  Zach,
begleitet von Tamara Gattringer, in Oberrosenauerwald  € 525,90,
begleitet von Sylvia Faltin, in Josefsdorf  € 230,70
(siehe Titelbild)

am 3.1.2019 die Sternsinger
Elisa und Julian Hahn, Tobias Maurer, Leonie Wagner,
begleitet von Martin Hahn, in Ober Neustift  € 535,00

Sternsinger Ober Neustift

am 5.1.2019 die Sternsinger
Florian Frühwirth, David und Sarah Grünstäudl, Marlene Grünstäudl,
begleitet von Hannes Grünstäudl, in Groß Meinharts und Blumau   € 500,00

am 6.1.2019 die Sternsinger
Anita, Carina und Jakob Edinger, Nicole Grünstäudl,
begleitet von Hermann Laister, in Etzen  € 629,92

Sternsinger Etzen

Der Gesamtbetrag von insgesamt   € 2.450,00 wird im Rahmen der österreichischen Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar überwiesen.


Der WEIHRAUCH ist für Pater Martin die Kollekte bei der Festmesse am 6. Jänner

Von der Epiphaniekollekte durch die Sternsinger bei der Festmesse am 6.Jänner 2019 wird dem Päpstlichen Missionswerk ein Betrag von € 50,00 überwiesen. Er kommt Priestern und Priesterstudenten in ihrer Ausbildung in den Missionsgebieten zugute.   


Schließlich soll MYRRHE das Ergebnis der Weihnachtskollekten darstellen

Der „Überfluss“ und „Überschuss“ aus den Kollekten zu den Weihnachtsfeiertagen 2018/19 erbrachte € 1.200,00 und die Spenden bei der schon traditionell gewordenen Agape durch die Landjugend von Groß Gerungs am Dreikönigstag  € 263,90. 

Created with GIMP

Vom Gesamtbetrag € 1.500,00 kommen € 900,00 der Initiative von Ernst Jakob Christoffel zugute, wobei 30 Kindern in der Dritten Welt das Augenlicht geschenkt werden kann, kostet doch eine OP  € 30,-  und 
€ 600,00 dem Engagement von P. Georg Sporschill SJ zugunsten so vieler unverschuldet verwaister und verwahrloster Kinder in Bulgarien, Rumänien und Moldawien zugute, wozu der Jesuit das Projekt Concordia begründete. 

Pater Martin sagt dafür „Vergelt’s Gott!“ und nochmals „Vergelt’s Gott!“


Dieses “Vergelt’s Gott” gilt auch                         

  • Frau Maria Haas , dank deren Initiative David Grünstäudl am Sonntag, dem 30.12., Selina Wagner am Silvestertag, dem 31.12. 2018, und Markus Hahn am Neujahrstag, dem 1.1.2019 mit weihnachtlicher Musik an der Orgel zur Kommunion die Pfarrgemeinde erbauten und erfreuten, wieder für die bewährte Regie der Sternsingeraktion in der Pfarre
  • Frau Gerlinde Schrammel für die Reinigung und Sorge um die Gewandung
  • allen Beteiligten, Kindern und Jugendlichen, die wieder bereit waren, eine gewisse Zeit ihrer Ferien der Dreikönigsaktion zu schenken, sowie deren Begleitern 
  • den Jugendlichen der Groß Gerungser Landjugend für ihre Apape nach der Sternsingermesse, was den Seelsorger immer wieder freut
  • und letztlich vor allem allen „nimmermüden“ Spendern!

 Danke an Pater Martin für den Bericht und Sylvia Faltin und Martin Hahn für die Fotos