Maria Haas in den Ruhestand verabschiedet 26 Jahre lang Leiterin der Volksschule Etzen

Am 9. Juni 2017 wurde die – nach ihrem Sabbatical-Freijahr nun endgültig aus dem Dienst scheidende langjährige Direktorin der Volksschule Etzen OSR Maria Haas offiziell verabschiedet.

Die Lehrerinnen und Schüler_innen hatten eine stimmungsvolle und berührende Feierstunde vorbereitet. Die neue Leiterin der Volksschule Etzen, VD Bettina Weber, begrüßte aus diesem Anlass Festgäste aus Politik, Kollegenschaft, Eltern und Familie.
Genannt seien hier als Vertreter von Pfarre, Schulaufsicht und Gemeinde GR DDr. Pater Martin Strauß, PSI Reg.Rat. Alfred Grünstäudl und Bgm. OSR Maximilian Igelsböck.
Sie würdigten in teilweise sehr persönlichen Worten die Verdienste von Maria Haas in Schule, Pfarre und Gemeinde in den 26 Jahren, die sie Direktorin der VS Etzen (davon auch zusätzlich 4 Jahre lang Leiterin der VS Wurmbrand) war. Zuvor verbrachte sie Lehrerjahre in Groß Gerungs, Langschlag und Marbach am Walde, wo sie auch 10 Jahre die Schule leitete.

Umrahmt wurde die festliche Verabschiedung von liebevoll einstudierten Darbietungen der Kinder der Volksschule, die ihrer beliebten Lehrerin auch wunderschöne selbst gefertigte Erinnerungsgeschenke überreichten. Dabei war vor allem die Handschrift der langjährigen Kollegin Monika Brauneis zu erkennen.

Sichtlich gerührt bedankte sich Maria Haas bei den Rednern und Akteuren, sowie bei allen langjährigen KollegInnen, Helfern, Weggefährten und Eltern für viele Jahre guter und freundschaftlicher Zusammenarbeit. Besonders schwer fiel der Abschied von VOL Monika Brauneis, mit der sie all die Jahre in Etzen zusammengearbeitet hat. Nicht zuletzt brachte sie ihren Wunsch zum Ausdruck, dass „ihre“ Schule auch in Zukunft erhalten bleiben möge.

Bilder in der Fotosammlung ….

Fotos und Text: Volksschule Etzen