Frühjahrs-Flurreinigung Auch "Stopp Littering" genannt

Die alljährliche Flurreinigungs-Aktion, die eigenartiger Weise “Stopp Littering” genannt wird, wurde heuer von der Gemeinde grundsätzlich an die Ortsbesorger übertragen, die das mit der Bevölkerung organisieren sollen. Da das in Streusiedlungen nicht so leicht umzusetzen ist, wurde für Ober Neustift und Josefsdorf durch Gemeinderat Martin Hahn eine Zusammenarbeit zwischen den Ortsbesorgern Markus Haderer (Ober Neustift) und Martin Faltin (Josefsdorf) und der örtlichen Feuerwehrjugend organisiert.

Achtlos weggeworfener Müll wurde gesammelt in Ober Neustift beim Güterweg Rotes Kreuz, beim Zugang zur Steinpyramide, vom Feuerwehrhaus bis zur Kapelle, und weiter Richtung Etzen.

Insgesamt kamen so 4 Säcke voller Abfall zusammen. Für einige Aufregung sorgte bei den Kids ein nicht alltäglicher Fundgegenstand: Sogar ein kompletter Autoreifen samt Felge zierte die Landschaft. Vielen Dank an die Organisatoren. Ein ganz besonderer Dank gebührt aber auch den Mitgliedern unserer Feuerwehrjungend aus Josefsdorf und Ober Neustift und einigen “Zusatzkräften”: Magdalena Faltin, Christoph Faltin, Philipp Helmreich, Julian Hahn, Simon Bernöker, und Elisa Hahn. (Fotos und Bericht: Martin Hahn)

Auch in der Ortschaft Etzen war man aktiv. Dort werkten Monika Gruber, Anika Kitzler, Niklas Gruber, David Kitzler und Hermine Schulmeister und sammelten auch etliche Säcke voller Abfall.

 

 

 

 

In Groß Meinharts sorgten Karl Weissinger, Hannes Grünstäudl, Sabine Bauer und Martin Grünstäudl dafür, dass der Ort sauber bleibt!