Es geht dem Ende zu


Umbau des Feuerwehrhauses in Etzen in der Endphase

Vor gut zwei Jahren fand der offizielle Spatenstich zum Um- und Zubau des Feuerwehrhauses der FF Etzen im Rahmen des Feuerwehrfestes statt. Mittlerweile haben neben den erforderlichen Professionisten viele, viele Arbeitsstunden der Feuerwehrmannen und sonstiger Freiwilliger dazu geführt, dass ein wahres Schmuckstück entstanden ist.

Den Sommer über konnte in Erfüllung der Corona-Auflagen nur in Kleingruppen und mit entsprechendem Abstand zueinander gearbeitet werden. Auf diese Weise konnten doch viele ausstehende Innenarbeiten im erledigt werden.

Das schönste Gebäude kann aber seine Pracht nicht entfalten, wenn das Drumherum nicht passt. Dessen war man sich auch in der FF Etzen bewusst und hat auch großes Augenmerk auf die Außenanlage gelegt. So wurde der Platz rund um das Gebäude geebnet und ansprechende Steinmauern errichtet. Anfang dieser Woche wurde jetzt der Unterbau für die Freiflächen planiert. Wenn das Wetter mitspielt, soll im Laufe der nächsten Woche mit der Asphaltierung die Befestigung abgeschlossen werden.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht …

Dieses Wochenende hätte die FF Etzen eigentlich als Ersatztermin für das durch die Corona-Maßnahmen entfallene Fest im Frühjahr vorgesehen gehabt. Leider ist auch zu diesem Termin kein Fest möglich, was aber die Arbeiter nicht davon abhielt mit einigen kleinen Aktionen darauf hinzuweisen:



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email