Ein weißer Schwan …

Die Schwäne haben sich wieder am Frostteich niedergelassen


Eduard Hopfgartner hat darauf aufmerksam gemacht, dass die Schwäne wieder am Forstteich in Josefsdorf eingetroffen sind. Bereits zum dritten Mal haben sie diesen Teich gewählt, um dort ihren Nachwuchs auszubrüten und aufzuziehen. Im Schilf haben sie ihr Nest errichtet, wo abwechselnd gebrütet wird.

Sobald man sich dem Ufer nähert machen sie sich sofort auf den Weg dorthin, in der Hoffnung, gefüttert zu werden. Selbst vom gegenüberliegenden Ufer wird das bemerkt und schnurstracks Kurs auf die scheinbare Fütterung genommen. Es ist schön, diese Tiere zu beobachten. Nur Vorsicht: Nicht zu Nahe an des Nest herankommen, das wird streng bewacht und verteidigt, dazu verlassen die Schwäne sogar das Wasser.

ältere Beiträge
neuere Beiträge
Beitrag teilen
Etzen Live

Schnappschüsse

Fünfzehn IMG_1621 DSC_0067 DSC_0023 Barbara Troger: Schuleinschreibung 2019/20 am 6. Juni 2019 Ernst Grünstäudl: Fest FF Groß Meinharts 21.07.2019 Bianca Mathe: Hinterstoder August 2019 Rudi Jahn: Maibaum Josefsdorf 2017 Rudi Jahn: Abfischen Teich Etzen 26.10.2018 R.Jahn: Sportlerheuriger 01.10.2017 Robert Schnabl: Krumltal – wunderschönes Seitental des Rauriser Tales Johann Grünstäudl: Umbau Feuerwehrhaus FF Etzen 2018