Das perfekte (Promi-)Dinner


Valentinsmenü im Gasthaus Mathe war Hochgenuss

Prominent besetzt – weniger wegen dem (trotzdem wichtigen) Publikum – sondern vielmehr was die Speisekarte betraf, zeigte sich das 4-Gänge-Menü am Valentinstag im Gasthaus Mathe in Etzen.

Auf liebevoll dekorierten Tischen wurde man zuerst von einem Gruß aus der Küche überrascht, der aus kleinen Frühlingsrollen und Beef Tartar bestand. Darauf folgte eine Lachsforelle mit verschiedenen geschmorten Rüben. Als Suppe wurde eine Parmesanschaumsuppe mit Flußkrebs-Ravioli serviert. (Eine derartige köstliche Überraschung hatte mein Gaumen schon lange nicht mehr erlebt!).

Den Hauptgang bildete ein Schweinsfilet und Spanferkelrücken mit exquisiten Beilagen. Für den krönenden Abschluss sorgte schließlich noch eine Schkoladenkomposition, die den Abend buchstäblich vergoldete. Und die angebotene Weinbegleitung trug ebenfalls das ihrige dazu bei.

Gratulation an das gesamte Gasthausteam für diese Gaumenfreuden. Wenn man bedenkt, dass die Mannschaft infolge der Grippewelle stark dezimiert bzw. angeschlagen war, kann man diese Leistung nicht hoch genug schätzen!



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email