Danke für acht schöne Jahr’ …

Sie war fast schon eine Institution: Ingrid Floh war als Kellnerin nicht mehr aus dem Gasthaus Mathe in Etzen wegzudenken. Trotzdem müssen wir jetzt (schmerzhaft) zur Kenntnis nehmen, dass sie Etzen verlässt. 

Auch Bianca und Andreas Mathe danken Ingrid für ihr jahrelanges Engagement in ihrem Gasthaus

Ingrid ist eine Kellnerin, so wie man sich eine Kellnerin vorstellt: Kompetent, zuverlässig, charmant und mit der richtigen Portion Humor versehen, war sie bei allen Gästen anerkannt und geschätzt. Ingrid hat bereits vor der Geburt ihres Sohnes Killian im Gasthaus Mathe gearbeitet und kam am 1. Mai 2010 wieder dorthin zurück. Seit nunmehr acht Jahren hat sie mit ihrem manchmal trockenem Charme und Witz so manche Stammtischrunde bei Laune gehalten. Egal welches Alter ihre Gäste hatten, sie fand für jeden die richtigen Worte.

Ingrid hat jetzt aus privaten Gründen Etzen den Rücken gekehrt und wird künftig im Lebens Ressort in Ottenschlag arbeiten. Wir wünschen ihr viel Freude und Erfolg bei ihrer neuen Tätigkeit und hoffen, dass sie Etzen nicht ganz vergessen wird. Und wie es auch bei anderen Anlässen oft heißt: Wir werden ihr ein “ehrendes Gedenken” bewahren.
Danke für acht schöne Jahr’ – die Zeit mit dir war wunderbar! Mach’s gut, Ingrid!



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email