Testabhängig oder nicht: Infektionszahlen stiegen auch in Kalenderwoche 8

Anstieg um 1.452 Fälle. Leichter Rückgang wieder bei Spitalspatienten und Todesfällen.


Stand: Samstag, 20. Februar 2021, 16.00 Uhr
Nächste Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 27. Februar 2021, 16.00 Uhr

Wochenbericht 14. Februar – 20. Februar 2021

Testungen

PCR-Testungen

Bisher insgesamt: 5,081.442

Woche:
259.756
Tagesdurchschnitt: 37.108

Gegenüber der Vorwoche ist das ein Anstieg der PCR-Tests um 2.566 Testungen.

Weiters wurden zusätzlich 8,047.367 Antigen-Schnelltests durchgeführt. In dieser Woche kamen allein 1,245.466 dazu.

Von den erfassten PCR-Tests in dieser Woche waren im Schnitt 4,60 % positiv. Eine Woche zuvor lag der Durchschnitt bei 3,90 %.

PCR-Tests

Der Anstieg dieser Kennzahl bei leicht sinkender Gesamttest-Anzahl deutet wieder auf ein leichtes Ansteigen des allgemeinen Infektionsniveau hin.

Unter Berücksichtigung der Schnelltests liegt der Anteil der positiven Tests bei 0,75 %. Auch das ist ein leichter Anstieg um ca. 0,10 %.


Erkrankungen

In dieser Woche kamen 11.233 neue Fälle dazu. In der Vorwoche waren es 9.781.

Von diesen 11.233 Neuinfektionen traten 2.585 in Wien auf. Niederösterreich liegt mit 2.418 dicht dahinter, gefolgt wieder von der Steiermark mit 1.841.

Die wenigsten Neuinfektionen hat diese Woche Vorarlberg (285), vor dem Burgenland (317).

Die größten Zuwächse im Wochenverlauf hatten Oberösterreich (345) und Wien (307).

In Vorarlberg (-32), Tirol (-3) und Salzburg gab es ganz leichte Rückgänge an Neuinfektionen.

Um 1.452 Neuinfektionen mehr als in der Vorwoche

NeuinfektionenAuch in dieser Woche sind die Neuinfektionen wieder – zwar nicht dramatisch, aber doch – angestiegen. Es wurden 11.233 neue Fälle gezählt. Das ist gegenüber der Vorwoche ein Anstieg um 1.452 Fälle. In der Vorwoche betrug dieser Zuwachs 467 Fälle. Im Durchschnitt kamen täglich 1.605 neue Erkrankungen dazu. Der wichtige 7-Tagesschnitt liegt damit wieder deutlich über 1.500.
SpitalszahlenDie Anzahl der Spitalspatienten hat sich abermals nach unten bewegt: Auch nicht mehr so stark wie eine Woche zuvor, aber immerhin ist die Zahl im Laufe der letzten Woche um 85 Patienten auf derzeit 1.286 gesunken.
Die Intensivpatienten sind auch leicht zurück gegangen, nämlich um 5 auf 261.
GenesungenAls Gesund gemeldet wurden in dieser Woche 9.406 Personen. Das sind sogar um 380 mehr als in der Vorwoche. Trotzdem bleibt die Wochenbilanz wiederum negativ, um 1.827 Personen übersteigen die Neuinfektionen die Genesungen.
TodesfälleDie Anzahl der Todesfälle ist wieder gesunken. Diese Woche wurden 173 gezählt. In der Woche davor waren es 201. Das ist ein Rückgang um 28 Personen.
Aktuell ErkranktDie Anzahl der aktuell Erkrankten ist infolge der negativen Wochenbilanz im Wochenverlauf um 1.654 auf 15.885 gestiegen.
BezirkAuch im Bezirk Zwettl ist eher eine Seitwärtsbewegung feststellbar. Hier sind im Wochenverlauf wieder 77 neue Infektionen dazugekommen. Das sind gegenüber der Vorwoche um 5 mehr. Der Bezirk Zwettl liegt mit Datum 20.02.2021 bei der sog. 7-Tages-Inzidenz wieder mit 183,4 (umgelegt auf 100.000 Einwohner) landesweit im Spitzenfeld. In der Vorwoche lag dieser Wert bei 176,2, was leider wieder ein Verschlechterung darstellt. Der Landesdurchschnitt beträgt 142,4. Der Österreich-Durchschnitt liegt bei 124,7.
GemeindeIm Gemeindegebiet Groß Gerungs waren mit Stand 19. Februar 2021 insgesamt 16 Personen erkrankt. Das ist wieder ein Anstieg um 9 Personen.

Wochen-Statistiken


Zum Corona-Tagesbericht …
Zum Corona-Monatsbericht …
(Jänner 2021)
Zum AGES-Dashboard …

ältere Beiträge
neuere Beiträge
Beitrag teilen
Written by jahrud
Etzen Live

Schnappschüsse

Fünfzehn IMG_1621 DSC_0067 DSC_0023 Barbara Troger: Schuleinschreibung 2019/20 am 6. Juni 2019 Ernst Grünstäudl: Fest FF Groß Meinharts 21.07.2019 Bianca Mathe: Hinterstoder August 2019 Rudi Jahn: Maibaum Josefsdorf 2017 Rudi Jahn: Abfischen Teich Etzen 26.10.2018 R.Jahn: Sportlerheuriger 01.10.2017 Robert Schnabl: Krumltal – wunderschönes Seitental des Rauriser Tales Johann Grünstäudl: Umbau Feuerwehrhaus FF Etzen 2018