Auch Umweltschutz will gelernt sein Volksschule beteiligte sich wieder an der Flurreinigung

Einmal im Jahr wird bezirksweit die sog. “Stopp-Littering”-Aktion durchgeführt. Dabei sollen öffentliche Plätze und Flächen von achtlos weggeworfenen Abfall gesäubert werden.

An dieser Aktion hat sich auch immer die Volksschule Etzen beteiligt. Diese Sammeltermine waren für Anfang April vorgesehen. Da aber in Etzen Ende April das Feuerwehrfest abgehalten wurde, hat die Schulleitung damit zugewartet und hat erst nach dem Fest Müll gesammelt. Wie sinnvoll das war zeigte sich an den Taschen voller Müll. Den Kindern hat’s getaugt und so nebenbei wurde ihnen auch bewusst gemacht, dass Müll und Abfall immer in die dafür vorgesehenen Behälter gehören. Das vor allem auch in der Freizeit.

Fotos: Maria Haas