Abwechslungsreicher Unterricht


Die Kinder an der Volksschule Etzen brauchen über mangelnde Abwechslung nicht klagen, die engagierten Lehrerinnen sorgen trotz erschwerter Arbeitsbedingungen durch den sogenannten Abteilungsunterricht immer wieder dafür, dass den Kindern in der Schule nicht fad wird.

Turnen im Freien

So werden auch weiterhin – wenn es das Wetter zulässt – die Turnstunden ins Freie verlegt. Besonderen Spaß macht das natürlich im Winter, wenn die Kinder mit den Tellerbobs rutschen und Schneemänner gebaut werden können.


Herbstzeit ist Wanderzeit!

Zu Beginn des Schuljahres fanden wieder Wandertage statt. Bei traumhaftem Herbstwetter wurde die Umgebung rund um die Schule erwandert, wobei zur Verstärkung noch Maria Haas “aktiviert” wurde.

Die 1. und 2. Schulstufe wanderte zur Kapelle Ober Neustift. Nach einer Stärkung durch die mitgebrachte Jause wurde die wunderschöne Kapelle von innen bewundert. Danach spielten die Kinder noch einige Spiele auf der Wiese bevor es wieder zu Fuß zurück zur Schule ging.

Der Wandertag der 3. und 4. Schulstufe führte über Hörweix und Oberrabenthan nach Rappottenstein. Am Programm stand eine sehr interessante Führung, bei der alle jede Menge Wissenswertes erfuhren. Die Heimreise zur Schule erfolgte per Bus da die Kinder von der anstrengenden Wanderung sehr müde waren.


Autorenlesung „Der Adler Aron“

Der Kinderbuchautor Jonathan Mittermair entführte die Etzener Schüler bei einer Mentallesung in der VS Groß Gerungs in die Welt des Adlers Aron. 
Adler Aron wächst bei Hühnern auf und lernt vom großen Adler Magnus das Fliegen. Er hilft Aron auch zu sich selbst zu finden.
Neben einem Ausschnitt aus dem Buch lernten die Kinder auch Übungen zur Stärkung des Selbstbewusstseins kennen.


Schulsparen

Auch heuer fand wieder das traditionelle Schulsparen statt. Die Schüler brachten ihre Ersparnisse mit in die Bank und freuten sich sehr über das Spargeschenk. Den Abschluss bildete eine gute Jause die sich die Kinder schmecken ließen.


Vom Ei zum Huhn

Eine sehr interessante Unterrichtsstunde erlebten die Schüler, als Frau Berta Prock und Frau Evelyn Haslinger die Schule besuchten.

Sie erzählten allerlei Wissenswertes über Hühner und die Kinder erfuhren, dass Ei nicht gleich Ei ist. Auch die Entwicklung vom Ei zum Huhn war Thema des Besuches. Danach konnten alle auf praktische Art und Weise erfahren wie mühsam es ist, wie Hühner die Körner einzeln zu picken.
Besonders lecker fanden alle die Eiaufstrich- und Butterbrote und das frische Gemüse. Vielen Dank!

Herzlichen Dank für die Fotos und Bericht an Barbara Troger !



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email