Spielforscher im Einsatz Mit Feuereifer erarbeiteten die Kinder Vorschläge

Was zuerst aussah als ob ein Zirkus in Etzen gastieren würde, stellte sich als Werkstatt für die Spielforscher heraus. Diese Spielforscher waren die Kinder der Volksschule Etzen, die in einem vom NÖ Familienland inszenierten Aktionstag ihre Wünsche an den in Etzen entstehenden Spielplatz erarbeiten sollten.

Der Projekttag startete am Montag, den 11. Juni 2018 um 9.00 Uhr. Das Projektteam „Müllers Freunde“ erarbeitete mit den Kindern in mehreren Schritten Themen und Wünsche an einen Spielplatz, die schlussendlich in zwei Hitlisten mündeten. Aus diesen Listen konnte schon ziemlich genau abgelesen werden, was in den Augen der Kinder auf einem Spielplatz wichtig ist. Diese Vorschläge werden sodann an die Projektanten weitergeleitet, die daraus bis Ende Juni eine entsprechende Planung erstellen werden.

Nach einem arbeitsintensiven Tag für die Kids präsentierten diese dann am Abend ihre Ergebnisse ihren Eltern, VS-Direktorin Bettina Weber und Bürgermeister Igelsböck. Der zeigte sich angetan von diesem Werk der Kinder und versprach, dass die Gemeinde so schnell wie möglich dieses Projekt umsetzen wird. Begonnen wird sicher noch spätestens im Herbst dieses Jahres. Fertig soll der Spielplatz dann zu Schulschluss des nächsten Jahres sein.

Es war eine nicht alltägliche Aktion, die sich da auf dem zukünftigen Spielplatz abspielte. Das Ergebnis und die Erarbeitung desselben können sich jedenfalls sehen lassen. Das Projektteam vermittelte einen kompetenten Eindruck und staunte über die Energie und die Mitarbeit der Etzener Schüler.

 

Mehr Bilder in der Fotosammlung …