Auch beim Personal: Regional

Gasthaus Mathe bildet Lehrlinge aus

Unser weithin bekanntes und geschätztes Gasthaus Mathe ist nicht nur ein kaum mehr wegzudenkender Wirtschafatsfaktor sondern auch der größte Dienstgeber in unserer Region. Umso erfreulicher ist es, dass sich die knappe Personalsituation – mit der das Gastgewerbe allgemein zu kämpfen hat – im Gasthaus Mathe etwas entspannt hat.

Die Wirtsleute freuen sich, nach längerem Suchen jetzt wieder einen Lehrling ausbilden zu können. Bereits Mitte Juli hat Christoph Faltin aus Josefsdorf seine Lehre als Koch angetreten. Idealerweise stammt der aus der nächsten Umgebung, was das Lehrlingsdasein doch wesentlich erleichtert. Christoph hat sich, wie man hört, mittlerweile gut in das Küchenteam integriert. Sowohl Chefköchin Tanja wie auch Christoph selbst sind sehr zufrieden. Für Christoph dürfte das ja so was wie ein Traumberuf sein, hat er doch schon während seiner Schulzeit immer gerne in der elterlichen Küche gewerkt und auch bei Dorffesten stets sein Scherflein beigetragen. Wir wünschen ihm jedenfalls viel Erfolg und Freude in seinem gewählten Beruf.

Wie hinlänglich bekannt, ist das Gastgewerbe in letzter Zeit schwer unter Druck bei der Personalsituation. Das Gasthaus Mathe bietet aus diesem Grund auch Schülern immer wieder “Schnuppertage” an, an denen man Wirtshausluft schnuppern kann. Vielleicht kann damit bei dem einen oder anderen das Interesse für Koch oder Kellner geweckt werden. (geschlechtsneutral!) Derzeit probiert sich Niklas Weber aus Ober Rosenauerwald als Kellner. Wollen wir hoffen, dass er daran Geschmack findet und wir bald bei ihm eine Runde bestellen können. 🙂