40 Jahre im Dienst der Pfarre


Stünde nicht ein privates Jubiläum im Zusammenhang, hätte ich jetzt ein nicht minder wichtiges Ereignis fast übersehen: Maria Haas ist seit 40 Jahren als Organistin in unserer Pfarre im unermüdlichen Einsatz. Am 01. April 1979 trat sie über Ersuchen von Pater Adelbert diesen Dienst an und beeindruckt seither mit ihrem Können und musikalischem Talent die Kirchenbesucher. 

Wie wichtig die Kirchenorgel für eine stimmige Messfeier ist, bemerkt man immer erst dann, wenn die Orgel stumm bleibt. Das ist aber höchst selten der Fall, steht doch das Pflichtbewusstsein bei Maria Haas immer an oberster Stelle. Neben dem Einsatz an Sonn- und Feiertagen, Begräbnissen und Hochzeiten investiert sie sehr viel Zeit darin, für spezielle Anlässe mit Kindern und Jugendlichen musikalische Einlagen einzustudieren. So genießt nicht zuletzt durch diese Arbeit die jährliche Christmette in Etzen einen Ruf, der weit über die Grenzen der Pfarre hinaus geht.

Das Orgeln ist für Maria Haas eine Herzensangelegenheit. Wie man ihren Aussagen entnehmen kann, bedeuten ihr diese 40 Jahre fast mehr als die 40-jährige Tätigkeit als Lehrerin. Sie ist noch keineswegs “orgelmüde”  und wir hoffen alle, dass sie uns noch viele, viele Jahre (auch) als Organistin erhalten bleibt. Trotzdem wäre eine gewisse Entlastung für sie auch langsam angebracht. Ein großer Wunsch von ihr wäre es, die Orgeltätigkeit innerhalb einiger Jahre in geordneten Bahnen in jüngere Hände legen zu können. Vielleicht entwickelt sich doch etwas, einige kleine Versuche in diese Richtung laufen ja bereits.

Der private Anknüpfungspunkt zwischen Maria Haas, meiner Frau und mir besteht darin, dass Maria nicht nur am 1. April 1979 zu orgeln begonnen hat, sie musste auch bereits einige Wochen später eine Hochzeit orgeln. Und das war unsere. So waren an diesem Tag mindestens drei Personen ziemlich aufgeregt. Nachdem wir noch immer mit ihr befreundet sind, hat sie offensichtlich auch diesen Einsatz bestens gemeistert. ?

Ich denke, ich übertreibe nicht, wenn ich Maria Haas hier an dieser Stelle im Namen der ganzen Pfarre aufrichtig zu ihrem Jubiläum gratuliere und ihr für ihre Arbeit und Mühen aufrichtig “DANKE” sage.

Foto: Franz Kitzler



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email