David Liebenauer übergab Machbarkeitsstudie HTL-Projektarbeit wurde an Bgm. Igelsböck übergeben

Die „Machbarkeitsstudie für einen 2+1 Ausbau“ der LB 38 von Groß Gerungs Richtung Zwettl auf zwei Abschnitten war Thema der Diplomarbeit zweier HTL-Schüler. Am 16. Juni überreichten die frischgebackenen Absolventen die Projektarbeit an Bürgermeister Igelsböck.

Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich eine Studie zum Thema weiterer Überholspuren auf der LB38 zwischen Groß Gerungs und Zwettl. David Liebenauer aus Ober Neustift und sein Schulkollege Michael Decker, beide Schüler der HTL-Krems – Bereich Tiefbau, erarbeiteten in ihrer Diplomarbeit im Rahmen der Matura diese Machbarkeitsstudie. Für die Abschnitte Groß Meinharts und Josefsdorf wurde dabei jeweils erarbeitet, wie und wo eine Überholspur Richtung Zwettl realisierbar wäre. Kooperationspartner bei diesem Maturaprojekt war dabei die Straßenbauabteilung Krems, die diese Betrachtungen in weitere Ausbauplanungen einfließen lassen könnte.

Am 16. Juni überreichten nun David Liebenauer und Michael Decker die Diplomarbeit an Bürgermeister Igelsböck. Damit ist das Projekt, das sehr gut bewertet wurde, für die beiden Schüler abgeschlossen. „Eine Umsetzung bzw. Berücksichtigung der erarbeiteten Machbarkeitsstudien wäre natürlich super“, so David Liebenauer.

Fotos: Stadtgemeinde Groß Gerungs