Grünes Licht für zweite Kindergartengruppe

„Es freut mich, mitteilen zu können, dass die Bemühungen der Stadtgemeinde um die Errichtung einer zweiten Gruppe im Kindergarten Etzen mit einer an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Erfolg hatten“. Diese erfreuliche Mitteilung konnte Bürgermeister OSR Igelsböck zur Thematik rund um die Kinderanzahl im Kindergarten Etzen beim Elternabend am 12. April 2018 den anwesenden Eltern überbringen.

Am 5. April 2018 hat eine Kommission unter Führung der NÖ Landesregierung die örtlichen Gegebenheiten überprüft und zugestimmt, dass eine zweite provisorische Kindergartengruppe geführt werden darf. Es sind von Gemeindeseite noch einige Formalitäten abzuwickeln, aber das sollte die Genehmigung nicht in Frage stellen. Die Erweiterung soll dadurch möglich werden, dass eine Klasse (Werkraum) der Volksschule Etzen als Gruppenraum verwendet werden kann. Nach einigen erforderlichen Adaptierungsarbeiten kann somit ab dem Kindergartenjahr 2018/2019 der Betrieb zweigruppig geführt werden, wodurch alle angemeldeten Kinder einen Kindergartenplatz erhalten können.

Diese Lösung ist vorerst einmal auf zwei Jahre befristet. Während dieser Zeit wird man absehen können, ob die erfreuliche Bevölkerungsentwicklung in der Region Etzen anhält. Ebenfalls innerhalb dieser Frist wird man dann entscheiden, wie es mit dem Kindergarten Etzen weitergeht.



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email