Kleine Änderung bei den Gottesdiensten


Ab Sonntag, 27. September ersuchen die Verantwortlichen,
zum Gottesdienst einen Mund-Nasen-Schutz (“die Maske”) mitzubringen!!


Anmelde-Regelung wird beibehalten

„Corona“ ist auch in der Kirche noch nicht vorbei! Es ist eine Messfeier daher weiterhin nur unter Einhaltung gewisser Vorschriften und Auflagen in der Kirche möglich.
Die „Corona-Arbeitsgruppe“ der Pfarre Etzen ist auch weiter bemüht, die Vorschriften der Bundesregierung, insbesondere des Gesundheitsministeriums, und der Diözesanleitung in der Praxis unserer Pfarre so gut wie möglich umzusetzen.

Es bleibt daher dabei, dass ein Messbesuch nur mit vorheriger Anmeldung möglich ist. Die Anmeldung zu den Messen von September bis zu Adventbeginn wurde wieder bestimmten Personen zugeteilt. Wer wann zuständig ist, ist unter dem Link am Ende dieses Artikels zu entnehmen und wird auch mittels Flugblatt wieder an die Haushalte zugestellt.
Lediglich bei drei Terminen bedarf es keiner Anmeldung. Allerheiligen am Nachmittag, da es NUR am Friedhof stattfindet, Allerseelen, da es ein Montag in der Früh ist und am Anbetungstag, da er am Donnerstag am Nachmittag ist.

Grundvoraussetzung ist immer noch, dass 1 Meter Mindestabstand zwischen den Gottesdienst-TeilnehmerInnen eingehalten werden MUSS (außer Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben).

Somit können 60 Einzelplätze (gelb markiert) bei einer Heiligen Messe angeboten werden. Dh. Im Kirchenschiff können in jeder zweiten Bankreihe zwei Personen sitzen. AUSSER: Wenn Personen in einem Haushalt leben, können z.B. 4 Personen in einer Bank Platz nehmen. Somit erhöht sich die Anzahl der möglichen Kirchenbesucher.

Weitere Informationen unter diesem Link ….



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email