Corona Information


Neue Devise: MASKEN RAUF


Ein guter Tag beginnt mit einer erfreulichen Corona-Information: Die kritischen Zahlen gehen weiter zurück!!

Das Amtliche Corona-Dashboard des Sozialministeriums zeigt es mit Stand 3. April 2020, 08.00 Uhr11.171 bestätigte Infektionen.
Die Zahl der erfassten Tests ist heute um 6.513 auf 98.343 gestiegen

Die Zahl der Infektionen ist damit gegenüber dem Vortag um 402 gestiegen. Gestern waren es 577. Einen ähnlich geringen Zuwachs hatten wir zuletzt am 20. März ! Die meisten Infektionen sind immer noch in Tirol (2568) die wenigsten im Burgenland (203) aufgetreten. Niederösterreich liegt mit 1775 Fällen hinter Ober Österreich auf Platz 3. Der Bezirk Zwettl ist unverändert mit 29 Infizierungen ausgewiesen.

Spitalsaufenthalte: 1.074 Personen
davon in Intensivbehandlung: 245 Personen

Todesfälle: 168 Personen
Genesungen: 2.022 Personen

Durch diesen geringen Zuwachs in Zahlen hat sich natürlich auch der Prozentsatz der Neuerkrankungen abgesenkt. Er hat sich von 5,7 %  auf 3,7 % verringert. Das wäre der deutliche einstellige Bereich von dem Gesundheitsminister Anschober anfangs gesprochen hat.

Aktuell sind 2.022 Personen als wieder genesen ausgewiesen.

Bei der Beurteilung der Lage durch die Regierung steht aber trotzdem die Zahl der Spitals- bzw. Intensivpatienten im Vordergrund. Das sind die kritischen Zahlen, die zur Überlastung der Krankenhäuser führen können.

Diese Zahlen zeigen auch eine eher positive Dynamik. Krankenhauspatienten, Intesivpatienten und Todesfälle sind zwar geringfügig mehr geworden, dafür nähert sich die Zahl der Genesungen jener der Neuerkrankungen!

Um von einer wirklichen Entspannung reden zu können, sollte auch die derzeit laufende repräsentative Testung von 2000 Personen diesen Trend bestätigen. Dann könnte man vielleicht doch wieder ein bisschen auf Erleichterung hoffen. Aber das wird sich in der Karwoche weisen.

Politisch wertfrei hoffe ich in diesem Fall, dass nicht die Ruhe vor dem Sturm, sondern der Lichtschein am Ende des Tunnels die Oberhand gewinnen möge! Aber der große Dämpfer kann praktisch über Nacht wieder da sein!!

Statistik

Auch wichtig:
Jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, wird in der Statistik als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist. (lt. Homepage Gesundheitsministerium)

Nächste Aktualisierung: Samstag, 04.04.2020 ca. 09.00 Uhr
Die Angaben zu den Krankheitsverläufen und Testungen werden zu unterschiedlichen Zeiten bekannt gegeben und können erst gegen Mittag aktualisiert werden.

Bitte nicht leichtsinnig werden, im Gegenteil:
Je konsequenter wir die Auflagen einhalten, desto früher können wir auf Erleichterungen hoffen.


Sag mir die Meinung


Bitte fülle mein Feedback-Formular aus …..
dauert nur ein paar Sekunden DANKE! (auch anonym möglich!)


Worte des Bürgermeisters

Zur aktuellen Situation …

Hinweise zu Gemeindeeinrichtungen:

  • Das Stadtamt Groß Gerungs ist seit Montag geschlossen. Während der Parteiverkehrszeiten sind die Mitarbeiter telefonisch und per E-Mail erreichbar. 
    Das Bürgerbüro ist als Koordinationsstelle von Montag bis Freitag in der Zeit von 07.00 bis 20.00 Uhr telefonisch erreichbar Tel.Nr. 02812 8611-11
    Bürgerservice …
    Bauamt …
    Finanzen …
    Standesamt …
  • In dringenden, unaufschiebbaren Fällen vereinbaren Sie einen Termin unter 02812 / 8611-0.
  • Für dringende Standesamtsfälle wenden Sie sich an Frau Eva Träxler 0664 / 305 21 61 oder Frau Cornelia Fuchs 0664 / 787 66 71.
  • Das Hallenbad und die Sauna in Groß Gerungs sind geschlossen.
  • Die Bücherei ist geschlossen.
  • Alle Spielplätze (Dornröschenpark Groß Gerungs, Spielplatz Etzen) und Sportplätze sind geschlossen!
  • Öffentliche Toiletten (Rathaus Groß Gerungs) sind geschlossen
  • Keine Übernahme im Altstoffsammelzentrum Groß Gerungs
  • Der Mitfastenmarkt am 21. März ist abgesagt!
  • Corona-Infos der Stadtgemeinde …..
  • Infoblatt Corona-Virus …

Sonstige Hinweise


Die Ärzte müssen ihre Tätigkeit ebenfalls einschränken. Krankschreibungen sollen nach Möglichkeit telefonisch bzw. per Mail erfolgen. Arztbesuche nur nach Anmeldung und wenn unbedingt notwendig!

Rezepte beantragen Sie bitte ebenfalls telefonisch beim Arzt. Am besten einen Tag zuvor, da die Apotheke auch Zeit braucht, um die Medikamente zusammenzustellen!!

Achtung: erhöhte Kriminalität

Cyber-Kriminalität steigt
Homepage der Stadtgemeinde …

Falsche Sanitäter

Es sind derzeit Betrüger unterwegs, die sich als Sanitätsbehörde ausgeben und kostenpflichtige Corona-Tests anbieten.
Nicht annehmen und sofort die Polizei verständigen !!!

Weiterführende Links





Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email