Ausflug- und Urlaubstipps


Warum denn in die Ferne schweifen ….

Große Urlaubsreisen werden heuer bei so manchen infolge der Corona-Beschränkungen ins Wasser fallen. Um trotzdem keine Langweile aufkommen zu lassen, sind vielleicht Ausflüge in die nähere (oder auch weitere) Umgebung angesagt, damit der Sommer zumindest eine kleine Abwechslung bietet.

Hier sollen vorerst einmal zwei solcher Halb- bzw. Ganztagesausflüge vorgesellt werden. Es müssen keine hochtrabenden Ziele sein und können trotzdem den einen oder anderen zu einem ähnlichen Trip animieren. Ich bitte daher, auch etzen-live von solchen Vorhaben mit ein paar Bildern mitnaschen zu lassen.

Und wenn es Fotos von Ausflügen von Vorjahren gibt, so werde ich die ebenfalls gerne veröffentlichen. Wie gesagt, es soll eine Anregung für alle sein. Diese Fotosammlungen erfreuen sich großer Beliebtheit, das sieht man an den Zugriffszahlen, siehe “Alltagsgeschichten“. Und wenn jemand über ein sonstiges sehenswertes Foto verfügt, steht die Rubrik “Schnappschüsse” ebenfalls weiterhin zur Verfügung.
P:S.: Auf Fotos von “richtigen” Urlauben wäre ich natürlich ebenfalls wieder scharf 🙂

Ich bitte um rege Teilnahme! In Corona Zeiten sind vielleicht einige dankbar für eure Hinweise!

Erna und Rudi Jahn entschlossen sich zu einem spontanen Radausflug in die Wachau. Die 70 km lange Tour führte von Melk nach Mautern und dann auf der gegenüberliegenden Seite wieder zurück.

Ein paar Eindrücke von diesem Tag …

Anita Hahn war am Felsenlindenhof von Bernhard und Maria Knapp in St. Leonhard am Hornerwald. Dort durften sie das Lavendelfeld mit Augen und Nase bestaunen, durfte bei der Ernte mithelfen und es wurde ihr das Destillieren praktisch erklärt.  

Ein Gefühl wie in der Provence …

Ernst und Tamara Grünstäudl aus Groß Meinharts verbrachten mit ihren Kindern einige

schöne Tage am Hochkönig …

Familie Faltin aus Josefsdorf nutzte den sonnigen Tag und machte am 14. Juli 2020 einen

Ausflug in die Wachau …

Wie bereits im Vorjahr verbrachte Familie Stern bei Kaiserwetter wieder eine Woche in Hinterglemm im Adler Resort.

Von der Morgensonne, die durch das Fenster scheint, geweckt, blickt man voller Vorfreude auf die atemberaubende Bergkulisse und die wunderbare Landschaft. Über 400 km Wanderwege stehen dort zur Verfügung.

Für Kinder wird sehr viel geboten wie der Berg Kodok, Montelino‘s Erlebnisweg, Teufelswasser, Motorikweg, Märchenwald, Kids-Wander Challenge, Gipfelspielplätze usw.

Hier geht’s zu den Urlaubsbildern …

Helene Weixelbaum aus Dietmanns empfiehlt die Himmelsstiege und das Unterwasserreich Schrems, sowie das dortige Kunstmuseum mit dem Skulpturengarten. Sehenswert ist auch der

Glaspark Apfelthaler in Altnagelberg

Ein weiterer Tipp von Helene Weixelbaum aus Dietmanns:

Der Karikaturenpark in Brunn am Wald…

Christl Binder erkundete zu Fuß und mit dem Rad den

Klangburg-Weg bei Rappottenstein…

Familie Müllner machte einen Pfingstausflug in das

Museumsdorf Niedersulz…

Michael Raffelseder und Freundin Natascha erkundeten die

Ruine Schauenstein und die Donauwarte bei Krems-Stein…

Familie Grünstäudl aus Groß Meinahrts war bei den

Ruinen Dürnstein und Lichtenfels …

Familien Faltin und Jahn aus Josefsdorf inspizierten den sanierten

Lohnbachfall und Skulpturenpark …


Der Waldviertel Vorfreude-Kalender

Sehr gut zu diesem Thema passt der “Waldviertel Vorfreude-Kalender”. Das ist eine Aktion von Waldviertel-Tourismus. Familienausflüge, Kurzurlaube in der Natur, Wanderungen, gut essen, trinken und sich so richtig verwöhnen lassen, dass ist auch im Waldviertel sehr gut möglich.

Die Waldviertler Gastgeber, Ausflugsziele und Gastronomen freuen sich schon sehr auf euren nächsten Besuch. Und deshalb haben Sie über 60 geniale Erlebnisse zur Verfügung gestellt, die ihr nun täglich gewinnen könnt. Zum Vorfreude-Kalender …



Beitrag teilen
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email